Just Dance 2017 im Test

Viel Altbewährtes aber auch Neues

09. Dezember 2016

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu was bedeutet, dass erneut das Tanzfieber ausgebrochen und eine neue Edition von Just Dance erschienen ist! Just Dance 2017 ist bereits die 8. Ausgabe der Hauptserie und beinhaltet 40 neue Songs.

Wenn diese nicht genug Abwechslung bieten, kann die „Unlimited“ Option Abhilfe verschaffen. Seit 2016 gibt es durch den Service „Just Dance Unlimited“ die Option alle Songs und Choreographien aus älteren Spielen, sowie exklusive Titel, für ca. 7€ pro Monat freizuschalten. Den Spielspaß mindert es allerdings nicht, wenn man ohne spielt und ist eher als eine Alternative zum Kauf von älteren Spielversionen zu sehen. Sollte Just Dance, wie bei mir, Fitnesskurse ersetzen ist es für den Preis durchaus eine Überlegung wert.

World
Dance Floor

Auf dem World Dance Floor kann man mit anderen Spielern in Teams gegeneinander um die Wette tanzen und Punkte sammeln um neue Avatare und Tanzmodi freizuschalten.

Ubisoft hat sich dieses Jahr selbst übertroffen und es geschafft eine sehr gute, bunt gemischte Playlist für Jung und Alt zusammenzustellen. Just Dance 2017 beinhaltet viele aktuelle und angesagte Lieder, wie „Cake by the Ocean“ von DNCE und „Cheap Thrills“ von Sia Ft. Sean Paul, aber auch Klassiker. Darunter vertreten sind unter anderem „What is Love“ von Ultraclub 90 und „Don’t stop me now“ von Queen. Mit Wham’s „Last Christmas“ befindet sich sogar ein Hit passend zur Weihnachtszeit dabei! Selbst Popculture-Fans kommen auf ihre Kosten und können sich z.B. über ein weiteres Lied von Hatsune Miku freuen. Bei Just Dance 2017 sind wirklich alle Genres vertreten und es gibt kaum Lieder, die durch repetitive Choreographien langweilig werden. Meine Geheimtipps der Version sind „Little Swing“ und der „Cola Song“.

Die Rückkehr des World Dance Floors

Das Highlight von Just Dance 2017 ist für mich die Rückkehr des World Dance Floors. Auf dem World Dance Floor kann man mit anderen Spielern in Teams gegeneinander um die Wette tanzen und Punkte sammeln um neue Avatare und Tanzmodi freizuschalten. Wichtig hierfür ist, dass man eine PSN Plus Mitgliedschaft besitzt um online spielen zu können. Ansonsten steht der World Dance Floor leider nicht zur Verfügung. Mit der Rückkehr des World Dance Floors wird es auch einen weiteren World Dance Cup geben, dessen Finale im Februar in Frankreich ausgetragen wird, um den Besten Tänzer zu küren. Wöchentlich gibt es zwei Qualifikationssessions im Multiplayermodus um sich als bester Tänzer seines Landes zu qualifizieren.

Leider kommt an diesem Punkt auch direkt der größte Minuspunkt von Just Dance 2017 zum Tragen. Je nach System ist man durch die Gegebenheiten der Plattform entweder stark bevorzugt oder eben benachteiligt. Das Punktesystem ist nicht ausgeglichen und durch Benutzung der Kinect hat man einen enormen Vorteil. Schön wäre es, wenn Ubisoft das Spiel diesbezüglich verbessern würde. In dieser Version ist leider kein Unterschied zu früheren Versionen zu bemerken. Um den Vorentscheid für den World Dance Cup fair zu gestalten wurden die Turnierregeln zwar angepasst, allerdings ändert dies nichts am Spiel selber für die Punkteverteilung beim Herausforderungsmodus.

Viel Altbewährtes aber auch Neues

Als Spieler wird man von Aliens entführt und muss helfen die Energie des Raumschiffes wieder aufzuladen und nach Hause zurück zu kehren.

Just Dance Machine ist der andere neue Modus in Just Dance 2017. Als Spieler wird man von Aliens entführt und muss helfen die Energie des Raumschiffes wieder aufzuladen und nach Hause zurück zu kehren. Jede Runde besteht aus fünf verschiedenen Sequenzen mit verschiedenen Tanzstilen, z.B. headbangen, Ballet oder twerken. Sobald die Aliens wieder genug Energie haben werden weitere Runden freigeschaltet. Hört sich komisch an – ist es auch. Allerdings auf eine lustige Art und Weise, die erstaunlich viel Spaß macht!

Weitere Spielmodi, die es bereits im letzten Jahr gab, sind Mashups, Dance Quests, World Video Challenges und der Sweat, sowie Playlist Modus.

Langanhaltender Spielspaß mit guter Laune Garantie

Im ersten Moment mag es sich nur nach wenigen neuen Inhalten anhören aber wenn man sich die Langlebigkeit vom World Dance Floor anschaut bietet allein dieser einen deutlichen Wiederspielwert, den ich bei Just Dance 2016 vermisst habe. Durch die verschiedenen Modi bietet Just Dance 2017 viele Stunden Spielspaß für Jung und Alt – egal ob alleine oder mit Freunden.

Gut gefällt mir die Erweiterung der Plattformen. Just Dance 2017 ist die erste Version, die für Computer auf Steam erhältlich ist. Für den PC gibt es allerdings keine Kamers, sondern die Steuerung funktioniert ausschließlich über die Controller App für Handys. Trotzdem eine super Alternative, wenn man keine Konsole besitzt aber trotzdem Just Dance spielen möchte.

Die Kamerasteuerung ist noch stark ausbaufähig und lässt zu wünschen übrig. Im Vergleich zu älteren Versionen ist bis jetzt leider keine Verbesserung zu bemerken. Hoffentlich nimmt sich Ubisoft die Kritik der Community zu Herzen und arbeitet daran die Steuerung zu verbessern für die nächste Version. Stark kompetitiv veranlagte Spieler sollten sich solange die Xbox Version kaufen, falls sie die Wahl zwischen verschiedenen Systemen haben.

Gastautor

Miriam

My name is Miriam, I’m 25 and living in Germany. I grew up playing video games and dreamt about being a Pokémon trainer in the future. Unfortunately that’s not something I achieved BUT I still enjoy gaming. My favourite Franchise has always been the Final Fantasy series which is why you’ll (for now) mainly see me streaming FFXIV!